Skip to main content

"FFF" holt sich den Fußball-Stadtmeistertitel 2021

Die Wetterankündigungen für das Bergfestwochenende 2021 waren sehr ernüchternd. Traditionell findet am Freitagabend die Fußball-Stadtmeisterschaft auf dem Sportplatz in Sayda statt.
Am Mittag und Nachmittag schob sich ein starkes Regengebiet über das Erzgebirge, so dass schon der Ein oder Andere mit einer Absage der 42. Auflage rechnete. Pünktlich 17:30 Uhr ließ der Regen aber nach und die Abteilungsleitung Fußball des SSV konnte das Turnier mit acht gemeldeten Mannschaften eröffnen.
Da keiner wusste wie lange das Wetter halten sollte, wurde in zwei Gruppen a 4 Teams gespielt. Die beiden besten Teams qualifizierten sich fürs Halbfinale.

 Hier gibts den BILDERLINK....

Im Duell „Jeder gegen Jeden“ in der jeweiligen Gruppe gab es an den 1. Plätzen nichts zu rütteln. In der Gruppe A setzte sich das Team der Bergstadtwache mit 3 Siegen und 14:1 Toren durch und in der Gruppe B der 10-malige Sieger „Friedebacher Fußball Freunde“ ebenfalls mit 9 Punkten und 9:0 Toren.
Dahinter ging es deutlich enger zu. Zum ersten Mal dabei waren die Teams „OSV Drei Tannen“ und das Team der „Agrargenossenschaft Sayda“. Beiden Teams hatte es durchaus Spaß gemacht, sie kamen aber über den 4.Platz in der Gruppe nicht hinaus.
In Gruppe A erzielten die zwei übrigen Teams je 4 Punkte. Am Ende entschied das bessere Torverhältnis von +6 Toren über den Halbfinaleinzug für „FB KnieKnaxxx“. Der „Jugendclub Friedebach“ hatte nur +2 Tore und kam somit ins Spiel um Platz 5. In der Gruppe B holte sich die Mannschaft: „Mein Persönlicher Favorit“ mit 4 Punkten das Halbfinalticket und sorgte so bei den Sprechern des Turniers weiter für Verwirrung mit dem eleganten Namen. Das "Damenteam" gewann eine Partie und stand am Ende gegen den „Jugendclub Friedebach“ im Spiel um Platz 5. In diesem Match blieben die Friedebacher Jugendlichen im Neunmeterschießen 3:2 in Front und holten sich den 5. Platz. Im Spiel um Platz 7 gab das „OSV Drei Tannen-Team“ nochmal alles und gewann deutlich gegen die „Agrargenossenschaft Sayda“ und blieb am Ende auf Rang 7.

Die beiden Halbfinals wurden auf den zwei vorbereiteten Kleinfeldplätzen parallel ausgetragen. Die „Friedebacher Fußball Freunde“ ließen keine Luft an ihr Ziel den Pokal zu holen und gewannen gegen „FB KnieKnaxxx“ deutlich mit 4:0.
Enger war es da schon bei der Partie der „Bergstadtwache“ gegen „Mein Persönlicher Favorit“. Einige der trotz kälterem Wetter doch zahlreichen Zuschauer hatten den „Gag“ mit dem Teamnamen wahrscheinlich noch immer nicht richtig verstanden, da hatten sich die Spieler in einem spannenden aber torlosen Spiel ins Neunmeterschießen gebracht. Hier behielt allerdings die „Bergstadtwache“ mit 3:2 die Oberhand und zog gegen „FFF“ ins Finale ein.

Das Spiel um Platz 3 endete erneut mit 3:2 im Neunmeterschießen für „FB KnieKnaxx“, die sich damit vor „Mein Persönlichen Favorit“ den Bronzerang sicherten.

In dieser Phase begann sich erneut der Regen auf das aufgeweichte Feld zu ergießen, aber das Finale musste ja gespielt werden. Nach einer frühen Führung der Friedebacher blieb das Finale lange spannend. Wie auch das gesamte Turnier war die letzte Partie des Tages äußerst fair geführt und wurde unter Flutlicht ausgetragen. Kurz vor Ende erhöhte der Rekordturniersieger "FFF" noch auf 2:0 und konnte so im Anschluss seinen 11. Stadtmeistertitel feiern. 

Unter der Leitung von Volker Krönert (Bürgermeister), Rayko Richter (SSV Abteilungsleiter) und Sprecher Marco Leichsenring wurde die Siegerehrung durchgeführt.
Der SSV 1863 Sayda Abteilung Fußball möchte sich bei allen Helfern, dem Cateringteam und den Schiedsrichtern für ihre Unterstützung bei diesem Turnier bedanken.

--> Hier geht es zu den Bildern....

Bericht Marco Leichsenring