Skip to main content

Sachsenmeisterschaft 2019

Saydaer bei den 28. Sachsenmeisterschaften im Skilanglauf in Johanngeorgenstadt

Das Wetter meinte es nicht gut, als am 01. März die Saydaer Skisportler sich zur diesjährigen Sachsenmeisterschaft im Skilanglauf nach Johanngeorgenstadt aufmachten. Nach dem fast 14 Tage lang die Sonne das Wetter beherrschte, drehte sich die Wetterlage und die Teilnehmer sahen sich an allen drei Tagen mit teilweise widrigen Wetterbedingungen durch Regen, Schneeregen, Wind und weichem Schnee ausgesetzt – Klisterwetter ! Trotz der widrigen äußeren Bedingungen hatten die Johannstädter Ausrichter aber gute Wettkampfstätten im Skigebiet am Loipenhaus vorbereitet.

Von Freitag bis Sonntag wurden an drei Tagen die Sachsenmeister in drei Disziplinen ermittelt: im freien Stil, ausgetragen als Sprintrennen, wobei für die Altersklassen 10 bis 15 ein Vielseitigkeitswettkampf mit Hindernissen über 0,9 km präpariert wurde. Die Sportler qualifizierten sich dazu in einem Prologrennen für die jeweiligen Finalläufe. Die Altersklassen ab AK 16 wurden als reiner Sprintwettkampf über 5km ausgerichtet. Am Samstag standen Distanzrennen im klassischen Stil mit Massenstart und am Sonntag die abschließenden Staffelwettbewerbe auf dem Wettkampfprogramm. Die Sachsenmeisterschaften waren mit einem von Antonio und Toralf Richter installierten Kamerasystem erstmals live im Internet zu verfolgen.

Die frühe Anreise am Freitagvormittag nutzte das Team für eine genaue Besichtigung der Strecke, die für den Vielseitigkeitssprint mit Elementen wie unter anderem Schanze fahren, Slalom, die sogenannte Tretorgel, Wellenbahn und Acht fahren ausgestattet war. Im Wettkampf mussten sich die Saydaer einer sehr starken Konkurrenz stellen. Leider erreichten Sarah Glöckner, Laurenz Fiedler und Ole Krüger im Prolog 7. Plätze, was den Einzug in die Finals der 6 besten und somit den Kampf um Podestplätze unmöglich machte. Allerdings mussten die Saydaer nicht traurig sein, denn mit Lynn Schuster und Kevin Zemmrich stellte Sayda in den Alterklassen 11 weiblich und Herren 21 die Sachsenmeister sowie mit Amy Schuster den Vizesachsenmeister in der Altersklasse 14 weiblich und mit dem Urgestein Dietmar Fröhlich ebenfalls den Vizesachsenmeister in der Altersklasse 71. Janessa Fischer (AK 10 weiblich), Etienne Fischer (AK 14 männlich) und Gunter Kirschen (Herren 61) erreichten jeweils sehr gute vierte Plätze.

Der Sonnabend zeigte, dass sich einige der Sportler der Saydaer Trainingsgruppe in der klassischen Technik ein wenig mehr zu Hause fühlen. In kämpferisch guten Wettbewerben zeigten alle Teilnehmer vor den Augen und unter Anfeuerung ihrer Familien ihr Bestes. Lynn Schuster wurde nach ihrem Erfolg am Vortag Vizesachsenmeister in der AK 11 weiblich. In der gleichen Altersklasse war Sarah Glöckner glücklich über ihre Bronzemedaille. Ebenso gewann Janessa Fischer in der Altersklasse 10 weiblich eine Bronzemedaille. Über Urkunden und den Aufruf in der Siegerehrung freuten sich Lenka Blazkova mit Platz 5 und Ole Krüger mit Platz 6.

Einmal mehr war am Sonntag zu erleben, dass Staffelwettbewerbe einen ganz besonderen Reiz haben. Wegen einiger krankheitsbedingter Ausfälle mussten die Staffeln allerdings umgestellt werden. Alle Sportler, Trainer, Betreuer und Familien feuerten die teilnehmenden Staffeln kräftig an. Zur Siegerehrung konnte die Saydaer „Snowgirls“-Staffel mit Ronja Köhler, Lenka Blazkova und Sabrina Glöckner in der Altersklasse 16 bis Junioren weiblich die Bronzemedaille abholen.

Der Tradition folgend verbrachte die gesamte Saydaer Trainingsgruppe das Wochenende gemeinsam. Das Basislager wurde im Naturfreundehaus in Sosa aufgeschlagen. Das war zwar rein kartentechnisch nur 8 km von Johanngeorgenstadt entfernt, aber ein wegen Eis unpassierbarer Zufahrtsweg war für die Teamfahrzeuge nicht befahrbar und machte so einen etwas längeren Anfahrtsweg notwendig. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Nach anstrengenden Wettbewerben und einer kleinen Waldwanderung am späten Samstagnachmittag endeten die Wettkampftage eins und zwei bei leckerem Essen und gemütlichen Spielabenden. Zusammenfassend blicken die Trainer und Betreuer auf ein erfolgreiches Skiwochenende mit einer altersübergreifenden guten Stimmung im Team zurück. Deutlich zu sehen war, dass unsere Skilangläufer diesmal mit ausreichend Schneekilometern unter den Ski zur Sachsenmeisterschaft fahren konnten. Insbesondere in den jüngeren Altersklassen waren die skifahrerischen Fortschritte deutlich sichtbar. Unser Team präsentierte sich als Gemeinschaft hervorragend. Die Skisportler haben alle ihr Bestes gegeben und lieferten mit vom Wachsteam bestens präparierten Ski ihrem Leistungsstand entsprechende tolle Leistungen ab. Deshalb hatten auch alle Teilnehmer die vom Ausrichter vergebene Erinnerungsmedaille als Anerkennung verdient. Ein besonderer Glückwunsch gilt den Medaillengewinnern.

Ein großer Dank geht an alle Trainer, Betreuer und Eltern, die das gesamte Team unterstützt haben.

Starter des SSV Sayda:

Altersklasse

U 10 Jolene Braun, Janessa Fischer, Laurenz Fiedler

U 11 Sarah Glöckner, Ole Krüger, Lynn Schuster

U 12 Till Fiedler, Tim Köhler

U 14 Tomas Blazek, Etienne Fischer, Amy Schuster, Lena Wanke

U 15 Lenka Blazkova, Henriette Kleemann, Ronja Köhler,

U 16 Sabrina Glöckner

Jugend17/18 Paul Kaltofen

Herren 21 Kevin Zemmrich

Herren 61 Gunter Kirschen

Herren 71 Dietmar Fröhlich

Die Ergebnislisten finden Sie im Netz unter folgender Adresse: http://www.wsv08johanngeorgenstadt.de/index.php/ergebnisse/89-ergebnisse-2019/666-sachsenmeisterschaft-im-skilanglauf-vom-1-bis-3-3-2019

Sie möchten die Arbeit des Skiteams Sayda oder die Saydaer Ski-Kampfrichter unterstützen ? Über Spenden z. B. für unsere Ausrüstung oder tatkräftige Mithilfe freuen wir uns immer.

Anke Krönert für das Skiteam des SSV 1863 Sayda e.V.